940358

Microsoft sagt iPod den Kampf an

12.08.2005 | 11:00 Uhr |

Microsoft fürchtet aufgrund Apples Erfolg im Markt der digitalen Musik einen Bedeutungsverlust für seine und kompatible Produkte. Redmond will den Wettbewerb verschärfen.

Im Interview mit dem Wirtschafsnachrichtendienst Bloomberg News kündigt der Chef von Microsofts Digital Media Division Erik Huggers einen heißen Herbst für Apple an: "Es werden eine Reihe von Geräten kommen, die sich annähernd mit dem iPod messen können." Im frühjahr 2006 sei es dann soweit, dass von Microsoft unterstützte Geräte scharf mit dem iPod konkurrieren, in "Gestaltung, Benutzbarkeit, Funktionalität und Ausstattung". Microsoft arbeite wesentlich enger mit Herstellern wie Creative zusammen, um seinem Media-Player Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

Der Jupiter-Analyst Michael Gartenberg sieht die Ankündigung des Softwareriesen gelassen. Es gehöre eine Menge dazu, Apple vom Thron zu stoßen. Microsoft habe keine Chance, einen Umschwung im zu 75 Prozent von iTunes dominierten Markt zu erreichen, außer der Konzern stelle sich mit aller Macht hinter einen bestimmten Player oder eine ausgewählte Gruppe von Playern. Microsofts Hardwarepartner hätten bisher der "Weltklasse-Lösung" iPod wenig entgegen zu setzen, Huggers fordert die Hersteller auf, Apple "nicht zu weit davonlaufen zu lassen."

0 Kommentare zu diesem Artikel
940358