1235104

Microsoft schafft den herkömmlichen PC ab

30.05.2007 | 10:34 Uhr

Microsoft hat einen Computer vorgestellt, der äußerlich nichts mehr mit einem herkömmlichen PC zu tun hat. Wie in Science-Fiction-Filmen kann der Benutzer auf einem zum Tisch umfunktionierten Bildschirm operieren – ohne Maus und andere übliche Eingabemedien.

Microsoft nennt seine Entwicklung, die es selbst herstellen und ab November in Pilotversuchen bei der Sheraton-Hotelkette, in T-Mobile-Shops und und Harrah's-Casinos sowie Restaurants erstmals einsetzen will, "Microsoft Surface".

Microsoft Surface besitzt ein 30 Inch (= 76,2 Zentimeter) großes Display, das unter einer Hardplastikplatte angebracht ist. Auf dieser berührungsempfindlichen Oberfläche können Benutzer Objekte bewegen, Spiele spielen oder – etwa in Restaurants – Menüs auswählen und bestellen.

Legt man beispielsweise Handys auf die Oberfläche und an Stellen, die einen Einkaufskorb signalisieren, so können auf diesem Weg etwa ein Klingelton herunter geladen oder andere Transaktionen vorgenommen werden. Auch lassen sich auf diese Weise Fotos einer Digitalkamera, die auf "Surface" platziert wird, betrachten und austauschen.

Microsoft hat verlauten lassen, dass es "Surface" zunächst an Unternehmen verkauft. Als Preise nannte das Softwarehaus 5000 bis 10.000 Dollar. In den kommenden drei bis fünf Jahren werde sich dieser Kostenpunkt aber auf für Privatkunden erschwingliche Werte reduzieren. (jm)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1235104