882252

Microsoft schlägt zuruck

23.11.1998 | 00:00 Uhr |

Nachdem letzte Woche das Bezirksgericht von San Jose Micro beschloß, daß Microsoft seine Java-Implementation ändern muß, damit sie die Kompatiblitätstest von Sun fortan bestehen, verzichtet Microsoft für seine Mac- und Unix -Browser auf Java . In einem Brief an Lizenznehmer des Internet Explorers schrieb die Gates-Company, daß das Unternehmen seine Java Virtual Machine aus dem Internet Explorer entfernen werde. Dafür sollen etwa Mac-Benutzer auf die Java-Implementation von Apple, der sogenannten Macintosh Runtime for Java (MRJ) zurückgreifen, die dem Mac-OS beiliegt. Dies, so Microsoft-Sprecher Jim Cullinan, sei jedoch kein Rückzug aus dem Mac- und Unix-Geschäft, da das Unternehmen plant, die Java-Implementation für beide Plattformen zu überabeiten. Den Internet Explorer für Windows 95/NT will Microsoft anhand von Patches aktualiseren und kompatibel machen. mst

0 Kommentare zu diesem Artikel
882252