952302

Microsoft soll Angriff auf den iPod planen

19.06.2006 | 12:34 Uhr |

Nach einem Bericht der australischen Website Smarthouse geht Microsoft derzeit bei der Musikindustrie mit dem Prototypen eines eigenen Players hausieren.

iPod U2 Special Edition 2006
Vergrößern iPod U2 Special Edition 2006

Plattenfirmen nahe stehende Quellen berichten, dass Microsoft die Verhandlungen über Lizenzen für einen eigenen Download-Service wieder aufgenommen hat, die der Konzern im letzten Jahr unterbrochen hat. In der Zwischenzeit hatte Microsoft zusammen mit MTV den Musikabodienst Urge gestartet. Der Prototyp eines neuen Players, den Microsoft Entscheidungsträgern aus der Industrie vorführt, spielt neben MP3s auch Videos ab – dabei soll er eine höhere Bildqualität als der iPod bieten. Anders als bisher versuche Microsoft nun direkt mit einem eigenen Dienst und Player gegen Apple zu konkurrieren – Redmond hatte bislang auf Technologiepartnerschaften gesetzt. "Das ist ein Ansatz wie bei Apple, den Player zu kontrollieren und die gesamte Technologie. Das ist wie Xbox gegen Playstation," erklärt eine der namentlich nicht genannten Quellen. Microsofts geplanter Musikdienst soll wie der iTunes Music Store einzelne Songs zum Download anbieten, könnte aber auch eine Abo-Komponente aufweisen. Microsoft-Aufsichtsrat Bill Gates hatte auf einer Konferenz des Wall Street Journals kürzlich auf Nachfrage nach einem Microsoft-Player lediglich bestätigt, dass "es da ein Gerücht gibt".

0 Kommentare zu diesem Artikel
952302