1461525

Microsoft streitet um ein Wort

25.04.2008 | 12:18 Uhr |

Microsoft verlangt, dass der Begriff "MSNen" aus dem niederländischen Wörterbuch Van Dale gestrichen wird. In den Niederlanden hat sich MSNen als allgemeine Bezeichnung für Chatten eingebürgert, ähnlich wie bei uns das SMSen.

Die Firma Unicaresoft hatte eine Kindersicherungssoftware veröffentlicht, die den Namen "MSNLock" trägt. Gleichzeitig versuchte das Unternehmen sich die Markenrechte und die Domain für MSNLock zu sichern. Microsoft klagt nun gegen das Unternehmen, da der Name Markenrechte von Microsoft verletzen würde. Unicaresoft argumentiert, dass die Bezeichnung MSNen in den Niederlanden ein reguläres Synonym für Chatten sei und damit ein Wort des normalen Sprachgebrauchs. Als Beleg führt die Firma das Wörterbuch Van Dale an, in dem MSNen tatsächlich aufgeführt ist.

In einer Pressemitteilung meldet Unicaresoft nun, dass Microsoft angeblich die Löschung des Begriffes aus diesem Wörterbuch verlange. Das niederländische Unternehmen zeigt sich selbstbewusst und sieht sich mit seiner Argumentation über den allgemeinen Sprachgebrauch im Recht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1461525