960312

Microsoft und Belkin legen Patentstreit bei

04.12.2006 | 11:50 Uhr |

Microsoft und Belkin haben einen Patentstreit beigelegt.

Nach einem Bericht der MacworldUK haben sich beide Unternehmen außergerichtlich geeinigt. Microsoft hatte eine Klage bei der amerikanischen Handelsbehörde International Trade Commission eingereicht. Das Unternehmen beanstandete, dass Belkin in mehreren Computermäusen die Microsoft-Technik "U2" benutze. Die Technik erlaubt es Peripheriegeräten, selbsttätig zu erkennen, ob sie an einem USB- oder PS2-Anschluss stecken.

Vor Einreichung der Klage hatten beide Unternehmen zwei Jahre lang vergeblich versucht, sich auf ein Lizenzabkommen zu einigen. Details der außergerichtlichen Einigung zwischen den beiden Unternehmen sind bislang nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
960312