985154

Microsoft und Yahoo: Google sieht das Internet bedroht

04.02.2008 | 08:30 Uhr |

David Drummond, Vice-Präsident von Google, reagiert in einer Stellungnahme auf die Absicht Microsofts, Yahoo übernehmen zu wollen.

Im Bereich Internet Messaging und eMail-Accounts würde Microsoft eine überwältigende Dominanz erreichen. Es gehe um mehr als eine finanzielle Transaktion, es gehe um die Bewahrung der Prinzipien, die dem Internet zugrunde liegen: Offenheit und Innovation. Drummond befürchtet, dass Microsoft seine unfairen Praktiken im Browser- und Betriebssystembereich im Internet fortsetzen könne und dieselbe unangemessene und illegale Einflussnahme wie im PC-Bereich an den Tag legt.Bei Google nehme man dagegen die Offenheit des Internets ernst, wie auch die freie Wahl des Kunden und Innovation.

Info: Google

0 Kommentare zu diesem Artikel
985154