989718

Microsoft verliert an Markenglanz

28.03.2008 | 11:58 Uhr |

Der Glanz der Marke Microsoft verblasst stark, haben die Marktforscher von Core Brand herausgefunden.

In ihrer aktuellen Power 100 Studie von 2007 sehen die Experten nach Befragung von 12.000 Entscheidern der US-Wirtschaft Microsoft nur noch auf Rang 59 der stärksten Marken. Im Jahr 2004 stand der Konzern aus Redmond noch auf Platz 12 und führte 1996 die Liste von 1.200 Firmen aus 50 Ländern gar an. Core Brand stützt seine Beurteilung auf vier Kriterien: Den Bekanntheitsgrad der Marke, allgemeine Reputation, die Vorstellung des Managements und das Investment-Potential. Während Microsoft noch über einen hohen Bekanntheitsgrad verfüge, verliere das Unternehmen in den anderen drei Bereichen deutlich, erklärt Core-Brand-CEO James Gregory. Der Verfall sei in Kurze Zeit rapide vonstatten gegangen, weshalb sich Microsoft ernsthaft Gedanken machen müsste.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989718