969672

Microsoft veröffentlicht Mac-Konverter für Office Open XML

15.05.2007 | 15:16 Uhr |

Microsoft stellt Mac-Anwendern im Laufe des heutigen Tages kostenlos einen Stand-alone-Konverter zur Verfügung, mit dem Word-Anwender wie auch Benutzer anderer Textverarbeitungsprogramme Dokumente konvertieren können, die mit der Windows-Version von Word 2008 im neuen XML-Dateiformat erstellt worden sind.

Mit der Produktneuvorstellung von Office 2007 für Windows im Dezember vergangenen Jahres zog in die Programme Word, Excel und PowerPoint ein neues Dateiformat ein, das auf XML beruht und eigentlich für bessere Kompatibilität sorgen sollte. Der Nachteil des neuen Formats: Ältere Versionen von Office benötigen einen Konverter, für die Mac-Versionen aber stellte Microsoft zunächst keine Tools zur Verfügung.

Jetzt holt der Hersteller aus Redmond dieses Versäumnis nach und bietet in Kürze damit - neben Lösungen von Drittanbietern und der Open-Source-Gemeinde - einen "offiziellen" Konverter an. Laut der deutschen Pressemitteilung steht der Word-Konverter für Mac "ab sofort" als kostenfreier Download zur Verfügung - und zwar sowohl für Office 2004 als auch für die Vorgänger-Version Office v.X.

Aktuell listen die Web-Seiten des Herstellers das Tool weder im englischen noch im deutschen Angebot. Der Konverter arbeitet allerdings nur in eine Richtung: Er übersetzt das Office Open XML aus Word 2007 in in eine RTF-Datei, die dann von nahezu jeder Textverarbeitung gelesen werden kann, Apples TextEdit eingeschlossen. Kein kleiner Wermutstropfen: Ausgefeilte Formatierungen und Layouts, Fußnoten, Verzeichnisse oder Kommentare gehen bei diesem Format zumeist verloren. Eine Rückkonvertierung in das neue Format, dessen Dateiendung .docx lautet, ist damit nicht möglich - aber auch verschmerzbar: Ältere Dateiformate kann das neue Win-Word natürlich auch lesen.

Dafür beherrscht das Tool eine Stapelverarbeitung. Für Excel und PowerPoint will die Macintosh Business Unit (MacBU) bei Microsoft in den kommenden Wochen ähnliche Konverter anbieten, so die Ankündigung, diese werden dann auch über das Auto-Update-Dienstprogramm auf den Mac gespielt. Die nächste Mac-Version des Büro-Pakets, Office 2008 for Mac, wird die neuen Dateiformate nativ beherrschen und soll im Laufe der zweiten Jahreshälfte veröffentlicht werden. Sechs bis acht Wochen nach dem Produktstart, so kündigt die MacBU bereits heute an, werden dann auch neue Konverter zur Verfügung stehen, mit denen in älteren Office-Versionen erstellte Dokumente auch in das Office Open XML-Format überführt werden können.

Update: 15. 5. 2007, 16:30
Wie Microsoft soeben bekannt gab, soll der Download erst in der Nacht zum 16. Mai veröffentlicht werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
969672