925002

Microsoft versetzt 70 Forscher in die Windows-Entwicklung

05.08.2004 | 10:36 Uhr |

Microsoft hat rund 70 Forscher aus seiner Forschungsabteilung in die Windows-Entwicklung versetzt.

Die Entwickler, die sich zuvor mit allerlei Verfahren zu Steigerung der Produktivität von Programmierern befasst hatten, sollen nun die Entwicklung der nächsten Betriebssystemgeneration "Longhorn" vorantreiben und dabei in allem Phasen - Design, Testing und fortlaufende Entwicklung - mitwirken. Sie sind dabei Teil eines neuen Center for Software Excellence (CSE) unter der Ägide von Vice President Amitabh Srivastava. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
925002