984173

Microsoft verspricht: OOXML für Office 2004

17.01.2008 | 10:55 Uhr |

Der Fokus verändert sich: Nachdem die Keynote am Dienstag das beherrschende Thema war, rücken jetzt auf dem Messegelände im Moscone Center die weiteren Aussteller in den Blickpunkt

Microsoft zeigt neben Office 2008 die Beta-Version des Messenger 7.0 mit Video, Mac BU-Chef Eisler verspricht ein ein OOXML-Update für Office 2004 und Belkin präsentiert das Hosentaschen-kompatible Podcast Studio.

Das MacBook Air und Apples Movie-Offensive bleiben Top-Themen auf der diesjährigen MacWorld Expo, doch am zweiten Messetag rücken auch die weiteren Aussteller in den Blickpunkt. Im macnews.de-Gespräch verspricht der Chef von Microsoft Macintosh Business Unit, Craig Eisler, dass auch die Vorversion des zur Messe vorgestellten Office 2008 kompatibel zum neuen OOXML-Format wird. Statt wie bisher als eigenständiges Konvertierungsprogramm soll sich die nächste Version des Tools in Office 2004 integrieren und so - wie beim Windows-Office 2003 - programmintern für den Anschluss zum neuen XML-Dateiformat sorgen.

Außerdem prescht der Konzern mit einer Vorab-Version des nächsten Microsoft Messenger vor: Mit der vorgestellten 7.0-Beta sind erstmals mit dem iChat- und Skype-Konkurrenten auch Videochats zu anderen Messenger-Nutzern möglich. Belkin ist mit seinem Stand von der CES in Las Vegas umgezogen nach San Francisco und zeigt dort neues Zubehör für Apples iPod-Familie: Darunter auch das Podcast-Studio, ein handlicher Untersatz für den iPod classic und den Nano der dritten Generation. Neben einem eingebauten Mikro bietet das Gerät einen XLR- und zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen für externe Mikrofone. Im Sommer soll das Gerät für 100 US-Dollar verkauft werden. Dies und mehr sehen Sie in unserem zweiten Messerundgang von der Macworld Expo 2008.

0 Kommentare zu diesem Artikel
984173