889276

Microsoft will Xbox zur Homestation ausbauen

17.01.2002 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat nach Angaben von Marktforschern bereits Lizenzierungspläne für eine zur Homestation aufgerüsteten Xbox in der Schublade. Laut Hans Mosesmann, Analyst bei Prudential, werde die Spielekonsole durch eine größere Festplatte, entsprechende Software und Schnittstellen erweitert. So könne sie als digitaler Videorecorder und zum Surfen im Internet dienen. Informationen des Analysten zufolge soll die Homestation 2003 in den Handel kommen.
Mit einer noch schnelleren Markteinführung rechnet Richard Doherty, Chef der Envisioneering Group. Die Gates-Company habe bereits nach einem Partner gesucht, der das Gerät baut, bislag offenbar jedoch ohne Erfolg. Dohertys Einschätzung nach werde die aufgebohrte Xbox dennoch bereits im Herbst erscheinen. (lex)

0 Kommentare zu diesem Artikel
889276