1003560

Microsoft wird Windows XP nicht los

06.10.2008 | 10:44 Uhr |

Die Akzeptanz von Windows Vista steigt trotz hoher Werbeausgaben kaum. Viele Nutzer bleiben bei Windows XP und warten auf die nächste Ausgabe des Betriebssystems.

300 Millionen US-Dollar kostet Microsofts Werbekampagne , mit der Redmond das Selbstwertgefühl der PC-Anwender aufpeppen will. Just in diesem Moment verlängert Microsoft die Downgrade-Option um ein halbes Jahr. Wer mit Windows Vista nicht warm wird, kann offiziell und kostenlos bis zum 31. Juli 2009 von den Versionen Ultimate und Business auf Windows XP wechseln. Viele Anwender übergehen laut Hardmac Vista und wollen erst mit Windows 7 wieder auf ein neues Microsoft-Betriebssystem wechseln - so es denn tatsächlich besser werde als das aktuelle Redmond-Produkt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1003560