941828

Microsoft zeigt erstmals Office 12

14.09.2005 | 11:50 Uhr |

microsoft logo
Vergrößern microsoft logo

Microsoft will die nächste Version seiner Bürosoftware mit einem Füllhorn neuer Funktionen und einer komplett neu gestalteten Oberfläche versehen. Erstmals präsentierte Microsoft- Chefentwickler Bill Gates Einzelheiten von «Office 12» sowie weitere Details des künftigen Betriebssystems Vista auf dem Entwicklerforum Professional Developer Conference. Die für das zweite Halbjahr 2006 angekündigte Version sei die wichtigste Veröffentlichung seit «Office 95», sagte Gates am Dienstag (Ortszeit) in Los Angeles. «Office 12 hat alle wesentlichen Bestandteile, um eine unglaubliche Produktivität bei Millionen von Menschen rund um den Globus freizusetzen.»

Die neue Gestaltung soll weit deutlicher die speziellen Wünsche der Nutzer in den Vordergrund stellen und die Nutzung erheblich vereinfachen. «Neun von zehn Nutzer wünschen sich unter Office heutzutage Funktionen die die Software längst bietet, aber von vielen Anwendern nicht gefunden werden», sagte Microsoft-Manager Capossela. Künftig sollen Nutzer schneller bessere Resultate erhalten. Die herkömmlichen Menüs und Werkzeugleisten werden durch ein Paket von grafisch gestalteten Symbolen ersetzt. Eine Vielzahl neuer intuitiver Werkzeuge soll es Anwendern ermöglichen, ihre Dokumente grafisch professionell zu gestalten.

Auch bei dem neuen Betriebssystem Vista, das ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte 2006 auf den Markt kommen soll, handelt es sich Gates zufolge um eine komplette Neuentwicklung. Der Marktstart der ersten Nachfolgeversion des Betriebssystems Windows XP, das im Oktober 2001 veröffentlicht wurde, werde mit einer groß angelegten Marketing- Kampagne unterstützt, sagte Gates. Vista soll als Plattform die Kommunikation zwischen den verschiedenen Software-Anwendungen bruchlos ermöglichen und vielfältige Kommunikations-Möglichkeiten bieten. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
941828