895322

Microtek-Scanner mit ICE-Technologie

24.01.2003 | 13:13 Uhr |

München/Macwelt- Eine neue Technologie namens ICE hat der neue Scanmaker 6800 von Microtek zu bieten. Der Flachbettscanner soll mit der von Applied Science Fiction entwickelten Technik Schäden und Schmutz auf Scanvorlagen minimieren können. Dabei nutzt das System nutzt eine Art Karte, um die genaue Position der physikalischen Defekte oder visuellen Störungen auf der zu scannenden Vorlage zu lokalisieren. Bieten kann der Scanner eine optische Auflösung von 2400 x 4800, eine Dichte von 3,2D, eine integrierte Durchlichteinheit und Schnitttstellen für USB 2.0 und Firewire. Als Software liegen neben Microteks Scan-Software Scan Wizard 5 auch Adobe Photoshop Elements, Abby FineReader OCR-Software und eine Trialversion von Panda Antivirus Titanium bei. Systemvoraussetzungen sind Mac-OS 9 oder Mac-OS X 10.1. Ab Februar ist der Scanner für 450 Euro zu haben. sw

Info: Microtek Telefon (D) 01 80 5/23 78 39 WEB www.microtek.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
895322