874412

Millionen-Gewinn jetzt auch im Internet ausgelobt

23.10.2000 | 00:00 Uhr |

Nach dem Fernsehen verteilt nun auch das Internet
Millionengewinne: Eine Million Mark in bar will das Online-
Werbeunternehmen Cyquest bei einer «Millionenjagd durchs Netz» an den
Gewinner auszahlen. Fünf Wochen lang werden dabei von Dienstag an die
Mitspieler nach einem verschwundenen «Professor Lem» suchen und dabei
Online-Shops, Suchdienste und Internet-Jobbörsen kennen lernen. Die
schnellsten Spieler nehmen an einer finalen Spielshow in Hamburg
teil, die wiederum im Internet übertragen werden soll. Cyquest
erwartet, dass das hohe Preisgeld rund 100 000 Teilnehmer ins Netz
locken wird.

Cyquest will die Internet-Werbung zum Spielinhalt und damit
attrakiver machen. «Zur Zeit setzt ein Umdenken bei den
Werbetreibenden ein», sagte Geschäftsführer Joachim Diercks vor dem
Start des Spiels. Die verbreiteten Werbe-Banner im Internet zeigten
kaum noch Wirkung: Lediglich 0,4 bis ein Prozent der Nutzer würden
darauf aufmerksam. Daher müssten neue Spielformen Nutzer auf
Unternehmen und Werbebotschaften aufmerksam machen.

Cyquest (www.cyquest.de) lässt sich dabei von den Unternehmen
bezahlen, die während des Spiels angesurft werden müssen. Der
Siegerpreis von einer Million Mark sei Bestandteil des
Marketingbudgets. Aus dem Verhalten der Surfer während des Spiels
will Cyquest außerdem Nutzerprofile erstellen, die danach an
Drittfirmen verkauft werden. Persönliche Daten würden jedoch nicht
ohne Zustimmung der Nutzer weitergegeben. Das Hamburger Unternehmen
Cyquest erarbeitet Marketing- Veranstaltungen speziell für das
Internet und beschäftigt in Deutschland 29 Mitarbeiter.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
874412