2032725

Intelligente Heimanwendungen für Millionen

19.12.2014 | 09:38 Uhr |

Immer mehr Unternehmen springen auf den Smart-Home-Zug auf und bieten ihren Kunden intelligente Rauchmelder, vernetzte Waschmaschinen, Heizungen, die sich fernsteuern lassen und Leuchtmittel, die via Smartphone an- und ausgeschaltet werden.

Das und vieles mehr fällt in den Bereich „Smart Home“, der anscheinend schon deutlich besser angenommen wird und auch bekannter ist, als man möglicherweise angenommen hat. In Deutschland verwendet jeder 7. Befragte (ab 14 Jahren) bereits Smart-Home-Anwendungen. Das wiederum lässt sich in zehn Millionen Bürger von Deutschland umrechnen.

„Ein smartes Zuhause bietet enormen Komfort und Sicherheit. Wer zum Beispiel eine intelligente Heizung besitzt, die sich den Gewohnheiten der Hausbewohner anpasst, spart zudem Kosten“, so Dr. Christian P. Illek. In Auftrag gegeben wurde die repräsentative Umfrage von Bitkom .

Von den befragten Personen können sich im Übrigen zwei von drei Verbrauchern vorstellen, dass Assistenzsysteme für ältere oder pflegebedürftige Personen eingerichtet werden. Neben diesen 62 Prozent planen sechs Prozent genau diese Anschaffung bereits.

Wenn es um Thermostate geht, die sich programmieren lassen, dann würden 42 Prozent der Befragten zugreifen. 38 Prozent der Umfrage-Teilnehmer halten viel von Sicherheitstechnik, die via Internetanschluss funktionieren und sich fernsteuern lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2032725