912344

Millionen-Strafe gegen Deutsche Telekom?

20.05.2003 | 11:10 Uhr |

Die EU-Kommission will an diesem Mittwoch (21. Mai) über ein Bußgeld im unteren zweistelligen Millionenbereich gegen die Deutsche Telekom entscheiden.

Die Strafe soll wegen angeblicher Behinderung des Wettbewerbs beim Telefonortsnetz fällig werden. Die EU-Behörde wird ihren Beschluss eine Woche früher fällen als zunächst erwartet.     Die Telekom berechnet laut Kommission Konkurrenten höhere Gebühren für den Netzzugang als Telekom-Endkunden. Damit wird nach Brüsseler Ansicht der Wettbewerb in dieser Sparte erheblich behindert. Gegen die Telekom läuft in dieser Sache seit einem Jahr ein förmliches EU-Kartellverfahren. Ein solches Verfahren kann sich auch gegen ein einziges Unternehmen richten, wenn es marktbeherrschend auftritt und damit die freie Konkurrenz behindert.     Die Kommission will sich dafür aussprechen, die Großhandelspreise für die Leitungen zu senken. Eine mögliche Entscheidung der Telekom, die Preise für die Endkunden zu erhöhen und damit die beanstandete "Preisschere" zu schließen, sei hingegen nicht im Interesse der EU-Behörde und werde sich auch auf Dauer nicht halten lassen, hieß es in Brüssel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
912344