2039906

Minister fordert Gratis-WLAN in allen Zügen und S-Bahnen

21.01.2015 | 13:34 Uhr |

Bundesverkehrsminister Dobrindt fordert die Deutsche Bahn dazu auf, in allen Zügen und S-Bahnen Gratis-WLAN anzubieten.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat die Deutsche Bahn zu einem schnelleren WLAN-Ausbau in ihren Zügen aufgefordert. "Es genügt nicht, nur den Fernverkehr auszurüsten, auch Regionalzüge und S-Bahnen müssen einen drahtlosen Internetzugang haben", so der CSU-Politiker Dobrindt gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Zudem sollte die Deutsche Bahn ihren Kunden den WLAN-Zugang kostenlos anbieten.

Bisher ist WLAN nur in einem Großteil der ICE-Züge verfügbar, in denen die Deutsche Bahn jährlich knapp 130 Millionen Menschen befördert. In de ersten Klasse ist WLAN-Surfen mittlerweile kostenlos und die Deutsche Bahn will den Service in Zukunft auch in der zweiten Klasse anbieten. Verkehrsminister Dobrindt weist aber darauf hin, dass WLAN bisher nicht in Regionalzügen und S-Bahnen verfügbar sei, über die die Deutsche Bahn jährlich über zwei Milliarden Menschen transportiert.

Die Deutsche Bahn, so der Minister, müsse sich auf die "verändernden Lebensrealitäten der Menschen einstellen und deswegen Mobilfunk und schnelles Internet in allen Zügen anbieten."

Die Bahn weist allerdings darauf hin, dass sie den Regionalverkehr im Gegensatz zum Fernverkehr nicht eigenwirtschaftlich betreibe. Sollten die Länder WLAN wünschen, dann müssten sie entsprechend ausgerüstete Züge auch bestellen. Zuvor müssten die Regionalzüge allerdings mit der für WLAN notwendigen Technik ausgestattet werden und die Mobilfunk-Infrastruktur entlang der Strecken ausgebaut werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2039906