955260

Mit Mac OS X 10.4.8 soll Rosetta schneller laufen

11.09.2006 | 16:27 Uhr |

Am Freitag soll Apple neue Vorversionen des nächsten Tiger-Updates auf Mac OS X 10.4.8 an seine Entwickler verteilt haben.

Build 8L2122 für Intel-Macs bringe eine neue Version der Emulationssoftware Rosetta mit, die PowerPC-Binaries mit deutlich mehr Geschwindigkeit ausführe, schreibt AppleInsider. Der Hersteller habe die Entwickler der Apple Developer Connection (ADC) gebeten, Rosetta auf Herz und Nieren zu prüfen. Weitere Verbesserungen beträfen Bilder im RAW-Format, ImageIO, ColorSync, Xsan, den Xsan Dateimanager, CoreImage und Bilder aus dem Internet. Außerdem habe Apple den DVD Player, iCal, iPhoto, Safari, weitere Applikationen und Teile des Systems verbessert. Mac OS X 10.4.8 sei nur eines von zwei Wartungsupdates, so die Gerüchteseite, die Apple vor Ende des Jahres zur Verfügung stellen wolle.

0 Kommentare zu diesem Artikel
955260