931774

Mitsubishi zeigt zwei neue Projektoren

07.02.2005 | 14:05 Uhr |

Für zu Hause: HC100

Für das etwas größere Pantoffelkino bringt Mitsubishi Ende Februar den Heimkinoprojektor HC100 auf den Markt, der Preis ist bislang nicht bekannt. Bis zu sieben Metern Bilddiagonale sollen möglich sein. Das Gerät nutzt die DLP-Technologie (Digital Light Processing) von Texas Instruments, die ein hohes Kontrastverhältnis sowie klare Bilder liefern soll. Dank einem Kontrastverhältnis von 2.000:1 und 1300 ANSI Lumen kann man den Projektor auch bei Tageslicht verwenden. Zudem ist das Gerät mit einem Betriebsgeräusch von 29 dB leise. Den HC100 bedient man über eine Infrarotfernbedienung. Im Low Mode hält die Lampe bis zu 3000 Stunden.

Für unterwegs: EX100U

Nach den Ende 2004 auf den Markt gebrachten 1500 beziehungsweise. 1800 ANSI Lumen starken Projektormodellen SE2U und XD60U legt Mitsubishi mit dem Einstiegsmodell EX 100U nach. Auch hier ist uns der Preis noch nicht bekannt. Der 2,9 Kilo schwere Projektor nutzt wie sein Heimkino-Kollege HC100 die DLP-Technologie und bietet 2000 ANSI Lumen und ein Kontrastverhältnis von 2.000:1. Bilder lassen sich mit einer Auflösung von bis zu 1024 x 768 Pixel an die Wand werfen, zudem bietet das Gerät eine digitale vertikale Trapezkorrektur. So lässt sich der Projektor auch schräg zur Leinwand aufstellen. Schon bei einer Distanz zur Projektionsfläche von drei Metern ergibt sich eine Bilddiagonale von zwei Metern. Im Sparmodus betrieben, in dem allerdings auch die Helligkeit geringer ist, beträgt die Lautstärke 29 dB.

0 Kommentare zu diesem Artikel
931774