1054869

IDC und Microsoft sehen Cloud Computing weiter auf dem Vormarsch

08.04.2011 | 10:51 Uhr |

Cloud Computing ist einem von Microsoft beauftragen Whitepaper von IDC zufolge bei deutschen Unternehmen weiter auf dem Vormarsch.

Microsoft IDC Cloud Mittelstand
Vergrößern Microsoft IDC Cloud Mittelstand
© Microsoft
© Microsoft

Mehr als ein Viertel der deutschen Unternehmen nutzen demnach bereits Cloud-Services (13 Prozent) oder führen diese aktuell ein (14 Prozent). 33 Prozent planen zudem ganz konkret, in den nächsten zwei Jahren Cloud-Dienste. "Die Cloud kann zum entscheidenden Innovationsmotor des Wirtschaftsstandorts Deutschland werden. Zugleich muss die IT-Industrie aber auch die kritischen Aspekte herausstellen", kommentiert Microsoft-Deutschlandchef Ralph Haupter.

Nur fünf Prozent der Ende 2010 von IDC Befragten halten Cloud Computing noch immer für ein unbedeutendes Schlagwort der IT-Industrie. sagt. Auch über die künftige Bedeutung der Cloud sind sich die meisten Befragten einig: 69 Prozent von ihnen gehen davon aus, dass sich Cloud Computing in den nächsten zwei bis fünf Jahren etablieren wird. "Sowohl KMU als auch Global Player zieht es in die Cloud. Besonders der deutsche Mittelstand holt jetzt auf und investiert in die neue Technologie", sagt Lynn Thorenz, Director Research und Consulting bei IDC Central Europe.

Als zentrale Vorteile der Cloud-Services sehen die befragten Mittelständler vor allem die einfache Möglichkeit zur Nutzung neuester Technologien und Funktionen, die wegfallende Notwendigkeit zur Anschaffung zusätzlicher IT-Infrastrukturen sowie die höhere Sicherheit als beim Eigenbetrieb. Die Sicherheit ist gleichzeitig aber auch ein Hauptargument gegen die Nutzung von Cloud-Diensten; Bedenken gibt es außerdem ob der Abhängigkeit vom Cloud Provider sowie der Unkenntnis des Datenstandorts. Bislang sind E-Mail und Kalender die meistgenutzten Einsatzbereiche von Cloud-Diensten in deutschen Unternehmen. Es folgen dem IDC-White-Paper zufolge Collaboration - z. B. das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten - sowie das System- und Netz-Management.

Für das White Paper hat IDC 157 Business- und IT-Entscheider aus deutschen Unternehmen unterschiedlicher Branchen telefonisch befragt. Die Telefoninterviews fanden im November und Dezember 2010 statt. An der Befragung nahmen ausschließlich Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern bzw. PC-Arbeitsplätzen teil. 40 Prozent der befragten Firmen beschäftigten weniger als 1000 und 60 Prozent mehr als 1000 Mitarbeiter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1054869