912172

Mobilcom verkauft UMTS-Standorte an E-Plus

13.05.2003 | 11:40 Uhr |

Das angeschlagene Telekommunikations- Unternehmen mobilcom hat seine UMTS-Standorte an den Düsseldorfer Konkurrenten E-Plus verkauft. Nach Angaben eines mobilcom-

Sprechers vom Dienstag beträgt der Kaufpreis für die 3723 Standorte 20 Millionen Euro. Die Zustimmung des Bundeskartellamtes steht noch aus. Das Unternehmen aus Büdelsdorf bei Rendsburg hatte die UMTS-Lizenz für einen Milliardenbetrag ersteigert, gab die Pläne zum Aufbau des Netzes jedoch wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten auf.  dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
912172