1542180

Steve Wozniak warnt vor der Cloud

07.08.2012 | 10:24 Uhr |

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hält die Cloud für bedenklich.

Wie Woz am Wochenende in einer Fragestunde im Anschluss an die umstrittene Show " The Agony and Ecstasy of Steve Jobs " von Mike Daisy erklärte, könne das Cloud-Computing zu schweren Problemen führen. "Ich sorge mich wirklich darum, was alles in die Cloud geht. Ich fürchte, das wird entsetzlich. Ich denke, es wird in fünf Jahren eine Reihe von fürchterlichen Problemen geben," meint Wozniak.

In der Cloud besitze der Anwender seine Daten nicht mehr, warnt Wozniak, und je mehr man in die Cloud verlagere, desto weniger behalte man die Kontrolle über seine Daten. Wozniak wiederholte damit seine Thesen, die er im Juli Lesern des Blogs Gizmodo vorgetragen hatte. Das Nutzen der Cloud bedeute, dass der Anwender Daten wie Musik, Filme und Apps nicht mehr kaufe und besitze, sondern sie nur lizenziere. Dabei bestünde die Gefahr geänderter Lizenzbedingungen, "ohne Warnung" könne daher alles verschwinden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1542180