Mobile Sicherheit

Symantec zeigt Datenverschlüsselung für Dropbox und iOS

12.11.2012 | 10:29 Uhr | Sabine Friedrich

Symantec hat zwei neue Möglichkeiten zur Datenverschlüsselung vorgestellt: Eine für Dateien für die Übertragung mit Dropbox und die andere als Erweiterung für Apples iOS Mail-Client.

Letztere - Symantec Mobile Encryption für iOS - kann auf allen iOS-Geräten eingesetzt werden und ist laut Tim Matthews, dem Marketing-Direktor von Symantec, ab Januar 2013 erhältlich. Die neue Software kommt übrigens aus der gleichen Softwareschmiede wie PGP , nachdem PGP Corp vor zwei Jahren von Symantec übernommen wurde.

Symantec File Encryption für Dropbox ver- und entschlüsselt alle Dateien, die im Cloud-basierten Dropbox-Dienst gespeichert werden. Matthew erläutert, dass die zunehmenden Bedenken wegen Datensicherheit in der Cloud die Entwicklung vorangetrieben hat und nur vorläufig auf den beliebtesten Übertragungsdienst Dropbox beschränkt ist. Symantec arbeitet bereits an ähnlichen Lösungen für weitere Cloud-Dienste. Jeder Anwender kann die Beschränkungen und Verschlüsselungen je nach Anforderungen der Unternehmen selbst konfigurieren. Auch diese Software wird ab Anfang nächsten Jahres im Handel erwartet und soll pro Anwender zirka 200 Euro kosten.

1630819