869122

Mobile TV über DVB-H startet im Frühjahr 2008

17.04.2007 | 14:00 Uhr |

Die drei Netzbetreiber Vodafone, T-Mobile und O2 haben beim Bundeskartellamt ein Konsortium angemeldet und wollen bis zum Frühjahr 2008 mit 16 Programmen Mobile TV über den Standard DVB-H in Deutschland zusammen starten.

Mobile TV über DVB-H startet im Frühjahr 2008
Vergrößern Mobile TV über DVB-H startet im Frühjahr 2008

Die Mobilfunkbranche ist sich nahezu einstimmig sicher: mobiles Fernsehen ist der Markt der Zukunft. Bisherige Angebote konnten deutsche Kunden jedoch nicht wirklich überzeugen, denn mit seinem über DMB sendenden Service watcha konnte MFD bisher eindeutig zu wenig Interessenten locken. Vodoafone, T-Mobile und O2 haben deshalb nun ein Konsortium gegründet und beim Bundeskartellamt gemeldet, dass sie bis zum Frühjahr 2008 Mobile TV über DVB-H salonfähig machen wollen.

Dabei helfen soll die Vielfalt von mindestens 16 Programmen, die von Anbeginn zur Verfügung stehen werden. Jens Kürten von Vodafone und Sprecher des Trios beteuert, dass man das Thema so schnell wie möglich vorantreiben möchte und in Thüringen und Baden-Württemberg bereits Ausschreibungen für die Sendelizenzen laufen. Zur Fußball-WM im Sommer letzten Jahres gab es bereits ein Pilotprojekt für mobiles Fernsehen via DVB-H, wirklich begeistern konnte es allerdings nicht. Die nachwirkende und anhaltende Euphorie möchte man aber mitnehmen und hofft nun, dass es bei der Europameisterschaft 2008 besser laufen wird.

E-Plus hat seinen Stand zum Thema Mobile TV bereits im letzten Jahr klar gemacht und sich komplett davon distanziert. Ob diese Entscheidung gut oder schlecht war wird sich zeigen - viel Hoffnung besteht jedoch nicht, denn noch ist der Service vielen Kunden zu teuer und der Markt mit brauchbaren Endgeräten zu dünn bestückt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
869122