978112

Mobilfunkmagazin hält iPhone für zu teuer für Deutschland

02.10.2007 | 09:42 Uhr |

Die Handy-Experten des Magazins Xonio glauben, dass das iPhone auf dem deutschen Markt zu teuer sein wird.

Bisher haben Apple und T-Mobile nur verraten, dass das Gerät am 9. November für 399 Euro auf den Markt kommt - nicht aber, an was für einen T-Mobile-Vertrag sich Kunden nach dem Kauf binden müssen. Angesichts der Preise in Großbritannien und T-Mobiles üblicher Preisstruktur geht Xonio aber davon aus, dass es sich um einen Zweijahresvertrag mit monatlicher Grundgebühr von 40 bis 80 Euro handeln werde, der eine Datenflatrate sowie ein SMS- und Minutenpaket beinhaltet. Gerade für den hart umkämpften deutschen Mobilfunkmarkt sei das zu teuer - vor allem angesichts der Tatsache, dass es für einen geringeren Preis vergleichbare Geräte anderer Hersteller gebe, die meist auch den UMTS-Standard unterstützen. Xonio ist sich aber bewusst, dass es sich bei den eigenen Zahlen nur um eine Schätzung handelt: Möglicherweise werde T-Mobile seine Strategie ändern und mit dem iPhone erstmals eine günstige Datenflatrate anbieten. Dann sei ein Erfolg des Handys in Deutschland möglich.

Info: Xonio

0 Kommentare zu diesem Artikel
978112