876522

Modellieren in 3D

28.02.2001 | 00:00 Uhr |

Das 3D-Programm Amorphium Pro von Electric Image unterscheidet sich von anderen 3D-Programmen durch seinen künstlerischen Ansatz. Anstatt die Objekte zu konstruieren, erzeugt man sie durch die Bearbeitung formbarer Modelliermassen. Das Arbeiten ist deshalb ähnlich wie beim Umgang mit Ton oder Wachs. Die Flächen lassen sich außerdem bemalen und es gibt Funktionen für Morphing und Animationen. Die aktuelle Version 3.0 bietet im Vergleich zur in der Macwelt 09/1999 getesteten Ausgabe 1.0 eine verbesserte Oberfläche mit abreißbaren Werkzeugpaletten und die Möglichkeit, sich unterschiedliche Perspektiven gleichzeitig anzeigen zu lassen. Das Angebot an Modellierwerkzeugen (Sculpting Brushes) wurde vergrößert und die Funktion "Wax" erlaubt es, Modelle zu dehnen, zu strecken, einzuschmelzen und auszuradieren. Außerdem lassen sich nun beliebig viele Lichtquellen einsetzen und man kann Objekte und Animationen im Flashformat exportieren. Der Renderer zeigt sich ebenfalls überarbeitet und arbeitet mit Raytracing und Radiosity. th

Info: Innotech Telefon (D) 0 70 31/75 61-0, Internet: www.innotech-soft.com , Preis: DM 980, Euro 501, S 7250, sfr 855, Update DM 813, Euro 416, S 6000, sfr 710

0 Kommentare zu diesem Artikel
876522