1046530

Hardware-Kalibrierung für Eizo Flex-Scan-Bildschirme

23.02.2011 | 07:40 Uhr |

Eizo bietet eine neue Lösung für die Hardware-Kalibrierung seiner Flex-Scan-Monitore an

Eizo CG223W
Vergrößern Eizo CG223W

EasyPIX2 erlaubt dem Anwender Helligkeit, Farbtemperatur, Gamma und Farbumfang des Bildschirms genau zu bestimmen. Das Tool besteht aus Software und Sensor. Es adressiert laut Anbieter private Foto-Enthusiasten ebenso wie Fachleute in der digitalen Fotografie. Farbenkritische Anwender, beispielsweise in Grafik-Design, Animation und CAD, sollen damit ebenfalls angesprochen werden. Die Kalibrierung mit EasyPIX2 sorgt Eizo zufolge für reproduzierbare und genaue Farben. Alle Farbanpassungen durch die Software geschehen automatisch und direkt in der Look-Up-Table (LUT) des Monitors. Vor der Kalibrierung muss der Anwender lediglich die gewünschten Zielwerte eingeben:

  • Helligkeit von 60 bis 160 cd/qm

  • Farbtemperatur von 5000 K bis 6500 K

  • Gamma von 1,8 bis 2.4.

Nach der Kalibrierung erstellt EasyPIX2 ein ICC-Profil für das Farbmanagement mit Anwendungs-Software und Peripheriegeräten. Die Eizo-Software bietet neben der Kalibrierung auch einen visuellen Abgleich anhand des Vorschaubildes auf dem Monitor an. EasyPIX2 läuft unter den Betriebssystemen Mac-OS X 10.3.9 und höher sowie Windows XP, Vista und 7. Folgende Eizo-Schirme werden unterstützt: SX3031, SX2762W, SX2462W, SX2262W, S2433W, S2243W, S2233W, EV2333, FS2331 (FS2331 nur Windows). Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 189 Euro.

Info: Eizo

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046530