1949894

Montag im ZDF: Der Film mit App

26.05.2014 | 15:08 Uhr |

Am Montagabend zeigt das ZDF einen Film, bei dem eine passende App zusätzliche Inhalte zeigt. Nach dem Quizduell ein weiteres App-Experiment.

Das ZDF nennt "App" einen "Second-Screen-Thriller" . In der Ankündigung heißt es unter anderem "Im Visier der Datenjäger" oder "Stellen Sie sich vor, Ihr Handy übernimmt die Kontrolle".  Im Film geht es darum, dass eine App namens Iris (vermutlich kein Zufall, dass sie wie Siri rückwärts geschrieben heißt) die Kontrolle über das Leben ihrer Nutzer übernimmt. Das klingt dystopisch und technikpessimistisch.

Interessant ist das TV-Experiment deshalb, weil es eine Begleit-App zum Film gibt. Diese soll an bestimmten Punkten des Films zusätzliche Informationen anzeigen. Die App wird dabei über den Ton des Films angesteuert. Anhand von Audio-Erkennung weiß die App, wann welche Einblendung gebraucht wird. Deshalb sollte der Fernsehton während des Films laut genug sein und wir müssen der App beim ersten Start den Zugriff auf das iPhone-Mikrofon erlauben.

Die App zu "App". Per iPhone-Mikrofon lauscht die Anwenung auf ihren Einsatz und zeigt dann zusätzliche Inhalte.
Vergrößern Die App zu "App". Per iPhone-Mikrofon lauscht die Anwenung auf ihren Einsatz und zeigt dann zusätzliche Inhalte.

Kollege Kurzmaier hat "App - der Film" bereits 2013 auf einem Filmfestival gesehen und war damals nur mäßig begeistert, die Integration in der App wirkte oft etwas aufgesetzt, berichtet er. An den Film selbst hat er keine bleibenden Erinnerungen. Die Online-Bewertungen sind ebenfalls durchwachsen. Der niederländische Film aus dem Jahr 2013 ist nach dem holprig verlaufenen Quizduell bereits das zweite große Experiment der Öffentlich-Rechtlichen mit Smartphone-Fernsehen zur besten Sendezeit.

App - der Film: Montag, 26. Mai um 22:15 Uhr im ZDF

Download: die App für "App"

0 Kommentare zu diesem Artikel
1949894