874274

Motorola: 1 GHz-PPC soll bald kommen

11.10.2000 | 00:00 Uhr |

Gute Nachrichten von Motorola: Auf dem gestrigen Microprocessor Forum in San Jose hat David Bearden, Technik-Chef des Konzerns, angekündigt, dass man bald in der Lage sei, Chips mit einer Taktrate von bis zu einem Gigahertz zu produzieren, was einer Verdoppelung der momentanen "Höchstgeschwindigkeit" entspricht. Die Erhöhung des Taktes sei auf Motorolas "Silicon On Insulator" (SOI)-Technologie zurückzuführen. Bis ein Chip mit dem Codenamen "Apollo" mit 1 GHz in einem Power Mac G4 arbeitet, wird jedoch noch einige Zeit vergehen. Motorola hat bislang noch keine konkreten Angaben zum Zeitpunkt der Marktreife gemacht, ebenso steht von Apple die Zusage aus, den Chip auch tatsächlich zu verwenden.

Einen weiteren Erfolg konnte die Finanzabteilung von Motorola vermelden: Der Elektronikkonzern hat im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten 2000 seinen Gewinn und Umsatz kräftig erhöht und die Gewinnerwartungen der Wall Street erfüllt. Das Unternehmen steigerte in den ersten neun Monaten den Umsatz aus dem laufenden Geschäft gegenüber der Vorjahresvergleichszeit um 20 Prozent auf 27,5 Milliarden Dollar (61,6 Mrd DM/31,5 Mrd Euro). Der Gewinn aus dem operativen Geschäft stieg unter Ausklammerung von Sonderfaktoren auf 1,6 Milliarden Dollar gegenüber 814 Millionen Dollar im Januar-September-Abschnitt 1999. pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
874274