1457614

Motorola setzt auf Opera als Handy-Browser

03.09.2003 | 13:23 Uhr |

Motorola integriert in sein erstes serienmäßiges UMTS-Handy A920 den gleichnamigen Browser des norwegischen Herstellers Opera.

Das Handy für die dritte Generation der mobilen Telefonie ist exklusiv Kunden der von Hutchinson unter anderem in Großbritannien, Australien, Österreich und Dänemark betriebenen Netze "3" vorbehalten. In Deutschland wird UMTS nicht vor dem Frühjahr 2004 nutzbar sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1457614