1049781

Motorola will Druck auf Nokia erhöhen

21.06.2006 | 13:19 Uhr

Der amerikanische Telekomausrüster Motorola will seinen Konkurrenten Nokia mit einer Ausweitung seiner Handy-Palette unter Druck setzen. "Wir werden den Massenmarkt stärker in den Fokus nehmen", sagte der für das Region Asien-Pazifik zuständige Motorola-Manager Simon Leung dem "Wall Street Journal Europe".

Mit neuen günstigen Mobiltelefonen will das Unternehmen seine Position in den Schwellenländern ausbauen. Die größten Zuwächse verspricht sich Motorola in den Ländern China und Indien. Alleine in China unterschreiben pro Monat rund fünf Millionen Menschen einen neuen Handy-Vertrag. Die amerikanische Gesellschaft kam nach Angaben von Gartner im ersten Quartal auf einen Marktanteil von 20,3 Prozent und Nokia auf 34 Prozent, wobei Motorola in den vergangenen Quartalen den Abstand zum Marktführer verringern konnte.

Der Motorola-Manager zeigte sich offen für Zukäufe im Infrastrukturbereich. "Wir glauben, dass die Konsolidierung anhalten wird", sagte Leung. Am Montag hatten Siemens und Nokia ihre Netzwerksparten gebündelt. Zuvor hatte bereits Alcatel und Lucent ihre Fusion bekannt gegeben. (dpa/hal)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Internet

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Internet

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049781