1661857

Mountain Lion überholt erstmals Lion in Sachen Webtraffic

07.01.2013 | 11:00 Uhr |

Nach einem knappen halben Jahr Marktpräsenz hat Mountain Lion (Mac OS X 10.8) erstmals seinen Vorgänger Lion (Mac OS X 10.7) als am weitesten verbreitetes Mac-Betriebssystem überholt.

Das berichtet Netmarketshare , ein Spezialist für Webstatistiken, über den Nachrichtendienst TechCrunch . Mountain Lion hat demnach unter den Mac-Betriebssystemen den höchsten Webtraffic verursacht (32 Prozent), dicht gefolgt von OS X Snow Leopard (29 Prozent) und Lion (28 Prozent).

Die sehr schnelle Verbreitung der neuesten Version von Mac OS spricht dafür, dass ein Großteil der User mit dem verkürzten Produktzyklus der Apple Betriebssysteme leben kann – wenngleich beispielsweise App-Entwickler, die auf Xcode angewiesen sind, zum Update gezwungen wurden (die neueste Xcode-Version läuft nur unter Mountain Lion).

Ziemlich beharrlich hält sich auch Snow Leopard noch immer weit vorne unter den benutzen Mac-Betriebssystemen. Dass Lion nicht mehr an Snow Leopard vorbeizukommen scheint, hängt wohl mit zusammen, dass inzwischen Lion aus dem Mac App Store verschwunden und ein direktes Upgrade von Snow Leopard auf Mountain Lion möglich ist.

Betrachtet man die weltweiten Gesamtzahlen, liegt Microsofts Windows 7 (45 Prozent) noch immer deutlich in Führung, dicht gefolgt vom Dauerbrenner Windows XP (39 Prozent). Windows 8 (1,72 Prozent) spielt ebenso wie Mountain Lion (2,27 Prozent) im globalen Vergleich nahezu keine Rolle.


0 Kommentare zu diesem Artikel
1661857