934071

Mozilla: Entwicklung geht doch weiter

16.03.2005 | 13:12 Uhr |

Eine Gruppe um den Mozilla-Entwickler Boris Zbarsky hat mitgeteilt, dass sie den traditionellen Gecko-Browser nicht zu Gunsten von Firefox aufgeben wollen.

Der Mozilla-Browser, der die Internet-Gemeinde mit der Gecko-Engine nachhaltig bekannt machte, soll nun doch fort entwickelt werden. Als erstes Ziel hat sich eine Gruppe, die sich auf der MozillaWiki-Site SeaMonkey bekannt macht, die Fertigstellung von Mozilla 1.8 gesetzt. Diese Version mit der neuesten Gecko-Engine soll unter anderem eine verbesserte Bedienoberfläche erhalten. Für die Entwicklung sucht das Team weitere Mitstreiter. Wann mit dem Release zu rechnen ist, ist bislang nicht bekannt.

Info: Mozilla.org

0 Kommentare zu diesem Artikel
934071