1496726

Mozilla plant Browser fürs iPad

19.06.2012 | 09:56 Uhr |

Neben dem Firefox sollen Nutzer bald mit "Junior" im Internet surfen können. Der Browser ist speziell für das iPad gedacht.

Ob Opera Mini, Atomic oder Skyfire – es gibt viele Alternativen zu Apples mobilen Bowser Safari. Wie das Online-Portal The Verge berichtet, arbeitet auch Mozilla bereits an einem eigenen Browser für das iPad, der „Junior“ heißen soll.  
Viele Nutzer dürften einen Mozilla-Browser bereits sehnsüchtig erwartet haben. Bisher erlaubt Apple jedoch nur Browser, die auf Webit basieren.

Der Full-Screen-Browser "Junior" kommt ohne Tabs aus. Er hat lediglich zwei Buttons: Auf der linken Seite befindet sich der „Zurück“-Pfeil und auf der rechten Seite ein „Plus-Zeichen“, mit dem sich Bookmarks, der Verlauf und die Adresszeile einblenden lassen. Der Clou: Nutzer können im Mozilla-Browser mehrere Konten anlegen. Ein Social-Media-Feature soll es ebenfalls geben.
Wann Junior für das iPad verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.   

0 Kommentare zu diesem Artikel
1496726