990500

Münchener Anwältin mahnt Internetnutzer ab

09.04.2008 | 14:23 Uhr |

Die Anwältin Katja Günther mahnt zahlreiche Internetsurfer ab, um angeblich unbezahlte Rechnungen einzufordern. Dabei handelt es sich um User, die auf so genannte „Abofallen“ hereingefallen sind.

Unter Verbraucherschützern sind die Angebote längst berüchtigt: Portale, die auf den ersten Blick kostenlos erscheinen, im Kleingedruckten aber eine hohe jährliche Nutzungsgebühr verlangen. Juristisch sind diese Angebote fragwürdig. „Negativoption“ lautet der juristische Begriff für diese Verträge.

Nutzer aus Baden-Württemberg erhalten in diesen Tagen massenhaft unangenehme Post von der Anwältin aus München. Sie sollen Rechnungen aus Dienstleistungsverträgen nicht bezahlt haben. Dabei handelt es sich um Portale rund um Hausaufgabenhilfe oder Routenplaner.

Nutzer, die sich bei diesen Angeboten angemeldet haben, sind damit meist unbewusst einen Vertrag mit den Unternehmen eingegangen - so betrachten es zumindest die jeweiligen Firmen. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg rät Betroffenen dazu, sich gegen die Abmahnung zu wehren: Brigitte Sievering-Wichers von der Verbraucherzentrale: „Betroffene sollten sich durch das Mahnschreiben aus München nicht einschüchtern lassen. Keine der uns bisher vorliegenden Unterlagen belegen einen gültigen Vertragsabschluss. Daher sehen wir keine Zahlungspflicht.“

In der Mahnung droht die Anwältin mit einem Schufa-Eintrag. Die Verbraucherzentrale gibt Entwarnung: „Auch vom Hinweis auf einen Schufa-Eintrag muss man sich nicht einschüchtern lassen. Gegen einen unberechtigten Eintrag könnten sich Verbraucher auch rechtlich wehren.“ Die Verbraucherzentrale hat deshalb einen Musterbrief entworfen, mit dem sich die Betroffenen gegen die Vorwürfe wehren können.

Nachtrag vom 10. April: Laut Informationen, die Macwelt vorliegen, ist von der Münchener Rechtsanwaltskammer ein berufsrechtliches Verfahren gegen die Anwältin Kaja Günther eingeleitet worden.

Info: Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

0 Kommentare zu diesem Artikel
990500