1050149

Multimilliardär will Mitsprache beim US-Handyriesen Motorola

31.01.2007 | 10:17 Uhr

Der US-Investor und Multimilliardär Carl Icahn will einen der dreizehn Sitze im Verwaltungsrat des amerikanischen Handyherstellers Motorola besetzen, gab das Unternehmen bekannt.

Im vorbörslichen Handel an der Wall Street stiegen Motorola-Aktien um mehr als fünf Prozent. In Frankfurt gehandelte Aktie legten nach Bekanntwerden der Nachricht um über sechs Prozent zu. Zugleich kündigte Motorola an, 3.500 Stellen kürzen und weitere Schritte zur Verringerung der Kosten ergreifen zu wollen.

Ichan hält nach Angaben des weltweit zweitgrößten Handyherstellers 33,5 Millionen Anteilsscheine des Unternehmens - in etwa eine Beteiligung von 1,4 Prozent. Gewählt werden die Mitglieder des Verwaltungsrats von der Aktionärsversammlung. Bislang ist aber noch nicht klar, wann genau die jährliche Versammlung bei Motorola stattfindet.

Der milliardenschwere Icahn hatte bereits in der Vergangenheit bei mehreren großen Unternehmen für Wirbel gesorgt. Im vergangenen Jahr forderte er bei Time Warner die Abspaltung der Kabelsparte und setzte dabei die Konzernführung schwer unter Druck. Icahn ist laut der Forbes-Liste der reichsten Amerikaner auf Rang 24. (dpa/hal)

Alle wichtigen Business-News von tecCHANNEL können Sie jetzt auch als kostenlose Zusammenfassung per Newsletter lesen. Den „ tecCHANNEL Business Newsletter “ und weitere kostenlose Dienste :können Sie hier bestellen .

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Studium + Wirtschaft

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50 % billiger als Buch)

Downloads

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050149