1032543

iPhone-OS 4.0 soll Multitasking können

11.03.2010 | 16:25 Uhr |

Laut einem neuen Bericht soll das nächste große Update endlich echtes Multitasking erlauben. Damit könnte man offiziell mehrere Apps gleichzeitig laufen lassen. Surfen und Twittern gleichzeitig wäre dann kein Problem mehr

iphone 3G
Vergrößern iphone 3G
© Apple

Laut neuen Informationen von Apple Insider wird das iPhone-OS 4.0 eine lange erwartete Funktion bringen: mehrere Apps gleichzeitig zu nutzen. Bislang hat Apple das so genannte Multitasking deaktiviert – um den Akku zu schonen, so die offizielle Begründung. Die Informationen stammen laut dem Blog aus einer zuverlässigen Quelle. Nähere Details gibt es bislang noch nicht dazu.

Auch Macwelt ist bislang davon ausgegangen, dass Apple es mit der nächsten Version des iPhone-Betriebssystem endlich erlauben wird, mehrere Apps gleichzeitig zu starten. Insbesondere für das iPad ist es wichtig, dass man beispielsweise nebem dem Browser noch ein Chatprogramm oder einen Twitter-Client nutzen kann, sonst würde das von Apple versprochene "Internet-Erebnis" nicht allen Nutzern ausreichen.

Ungeklärte Probleme

Wie Apple die Probleme lösen will, die bei vielen gleichzeitig laufenden Apps auftreten, ist noch unbekannt. Denn viele Apps könnten den Arbeitsspeicher überfordern, die Akkulaufzeit verkürzen oder Sicherheitsrisiken mit sich bringen. Im Kern ist das iPhone-OS jedoch schon Multitasking-fähig. Bislang erlaubt Apple es jedoch nur den eigenen Kernanwendungen jederzeit im Hintergrund zu laufen. Dies gilt beispielsweise für die iPod-Funktion, mit der man auch dann Musik hören kann, wenn bereits eine andere App läuft. Anwendungen aus dem App Store verbietet Apple durch eine Sperre, im Hintergrund zu laufen.

Multitasking nur für neue iPhones?

Zudem muss Apple mittlerweile einige unterschiedliche Plattformen unter einen Hut bringen. Das iPhone der ersten Generation hat beispielsweise weniger Arbeitsspeicher und einen langsameren Prozessor als ein iPhone 3GS . Das iPad hat zudem einen schnelleren Prozessor als jedes bis heute erhältliche iPhone. Womöglich wird Apple hier Sperren einbauen, die auf den unterschiedlichen Geräten jeweils unterschiedlich viele Anwendungen gleichzeitig zulassen, oder Multitasking wird nur auf den neusten Generationen funktionieren.

Laut Gerüchten könnte der von Apple entwickelte A4-Prozessor auch im iPhone zum Einsatz kommen. So ist es nicht ausgeschlossen, dass ältere Modelle weiterhin kein Multitasking unterstützen werden und nur die neuste, heute noch nicht erhältliche iPhone-Generation endlich zum vollwertigen Hosentaschencomputer wird. Einen Zeitplan für iPhone-OS 4 gibt es noch nicht. laut Apple Insider wird es noch einige Zeit dauern, bis das Betriebssystem fertig sein wird.

Quelle: Apple Insider

0 Kommentare zu diesem Artikel
1032543