1017794

Vodafone plant eigene Musik-Flatrate für Handys

27.04.2009 | 06:58 Uhr |

Der weltgrößte Mobilfunkanbieter Vodafone plant in Deutschland eine eigene Musik-Flatrate für Handys. «Wir werden in den nächsten Wochen ein eigenes Angebot vorstellen», sagte ein Sprecher von Vodafone Deutschland am Sonntag und bestätigte damit einen Bericht der Tageszeitung «Die Welt».

Die Flatrate sei schon länger in Planung und habe mit neuen Angeboten anderer Unternehmen nichts zu tun. Erst vor wenigen Tagen hatte der finnische Handyhersteller Nokia den Start seines Pauschalangebots «Comes With Music» für den 4. Mai in Deutschland angekündigt. Bei anderen Mobilfunkanbietern bezahlen die Nutzer häufig noch für jeden Titel einzeln.

Bei Vodafone sollen die Musikstücke wie beim Einzeldownload ohne digitales Rechtemanagement auf allen Abspielgeräten funktionieren. Die Kosten für die Datenübertragung sollen in einer Pauschale miteinberechnet werden, voraussichtlich würden zehn Euro monatlich in dem Geschäftsmodell miteinberechnet, hieß es. Beim Nokia-Dienst wird die Musik-Flatrate nur zusammen mit vier Handy-Modellen angeboten. Nutzer dieser Mobiltelefone haben aber unbegrenzten Zugriff auf mehr als fünf Millionen Songs. Die Mobilfunk-Anbieter hatten den Aufbau eines eigenen Musikdienstes durch den finnischen Handy- Weltmarktführer teilweise als Eingriff in ihren Geschäftsbereich gesehen. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1017794