940342

Musik-Handys noch keine iPod-Konkurrenz

12.08.2005 | 12:43 Uhr |

Einer Studie von Strategy Analytics zufolge sind die ersten Versuche von Handyherstellern und Mobilfunkcarriern, dem iPod Konkurrenz zu machen, an der Qualität der Geräte gescheitert.

Sony Ericsson W800i
Vergrößern Sony Ericsson W800i

In Benchmarktests von Strategy Analytics trat der iPod gegen die vier Musikhandys Samsung E720, O2 XM, SEMC V800 und SPV500 an, in der Musikqualität erreichte Apples Player Vorsprünge von 20 Prozent und mehr. "Handy-Hersteller und –Verkäufer müssen sich anstrengen und besser Lösungen bringen," schließt der für Gerätetests zuständige Strategy-Analytics-Vizepräsident Chris Ambrosio. Kommende Geräte wie das Sony-ericsson-Walkmann-Handy W600 und das iTunes-Telefon von Motorola sollten jedoch die Lücke verringern. Ein großer Vorteil des iPod gegenüber den Mobilfunkgeräten sei zudem seine vergleichsweise lange Laufzeit, die Batterie des Players halte bis zu viermal länger als die eines Handys im Musikbetrieb.

Eine weitere Hürde im Geschäft von Mobilfunkbetreibern mit Musik sieht Jonas Gerber von der Klingetonfirma Moderati. Provider würden sich in proprietäre Lösungen einigeln, das Geheimnsi des Erfolges sei jedoch wie bei der SMS die Interoperabilität, erklärte Gerber dem Magazin Digital Music News.

0 Kommentare zu diesem Artikel
940342