916060

Musik Workstation für den Mac

22.10.2003 | 16:51 Uhr |

Das Software-Instrument Hypersonic schleift laut Hersteller Steinberg eine der letzen Bastionen von Hardware-Instrumenten: Die Music-Workstation.

Die von Wizoo entwickelte virtuelle Musik-Workstation kommt mit 1000 Patches, 64 Effekt-Sektionen, 32 frei zuweisbaren Einzelausgängen. Mit bis zu 1024 Stimmen Polyphonie setzt die Hypersonic-Software neue Maßstäbe in der Workstation-Welt, verspricht Wizoo.

Verschiedene Syntheseverfahren wie Virtual Analog, FM, Wavetable und Sliced Loop sorgen für eine hochwertige Klangerzeugung und analoge Synthesizer-Sounds werden in Echtzeit von einem integrierten virtuell analogen Synthesizer gerechnet.

Für die Klangentwicklung setzt Wizoo die selbst entwickelten Hyper-Knobs" ein, "intelligente" Regler, denen intern mehrere Parameter der Tonerzeugung zugewiesen sind. Der Benutzer steuert diese dann gleichzeitig über einen Regler an. Auch komplexe Klangveränderungen sind auf diese Weise einfach zu bewerkstelligen.

Hypersonic arbeitet als VST-Instrument und als AU und kann somit Plattform-übergreifend eingesetzt werden. Die Software läuft unter Windows und Mac-OS X und setzt einen Powermac G3 mit 500 MHz voraus. Steinberg empfiehlt allerdings einen G4-Rechner.

Den Preis gibt der Hersteller mit 399 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
916060