875514

Musik und Video

09.01.2001 | 00:00 Uhr |

San Francisco/Macwelt - Das diesjährige Macworld-Rätselraten,
welche neuen Produkte Apple-Boss Steve Jobs bei seiner
Keynote am Dienstag vorstellen wird, kennt keine
Grenzen. Selbst die Taxifahrer, die für gewöhnlich
immer etwas wissen, geben sich in diesem Jahr
ahnungslos. Mehr verraten jedoch die Apple-Reklamen am
Straßenrand und die Macworld-Konferenzübersicht.

Während Apple im letzen Jahr mit zahlreichen
iMac-Plakaten auf sich aufmerksam machte, gibt es in
diesem Jahr einen anderen Schwerpunkt: iMovie. Der
Macintosh-Hersteller setzt im Vorfeld der Messe vor
allem auf die Schnittsoftware. Mit dem Slogan: "Wenn
schon im Fernsehen nichts zu sehen ist, gibt es immer
eine bessere Alternative: Selber drehen und
schneidenä, will sich Apple mehr denn je mit seiner
Software von der Wintel-Konkurrenz absetzen.
Wahrscheinlich wird das iMovie-Entwickler-Team eine
neue Version für Mac-OS X während der Keynote
vorstellen. Insider gehen ebenfalls von neuen
Versionen von Final Cut Pro und einer neuen
Musik-Software aus.

Dies verrät vor allem der Konferenzplan der Macworld
Expo. Dort gibt es etwa Veranstaltungen wie >=Making
Music with Macs in the New Millenniumä oder >=Creating
Custom Soundtracks for your Desktop Moviesä, die
zeigen, dass Apple den Schwerpunkt sehr deutlich auf
Musik und Video legen wird. mst

=Making
Music with Macs in the New Millenniumä oder >=Creating
Custom Soundtracks for your Desktop Moviesä, die
zeigen, dass Apple den Schwerpunkt sehr deutlich auf
Musik und Video legen wird. mst

=Creating
Custom Soundtracks for your Desktop Moviesä, die
zeigen, dass Apple den Schwerpunkt sehr deutlich auf
Musik und Video legen wird. mst

Apple setzt auf Desktop Movies. Selbst kleinere Fehler
wie auf dem Veranstaltungskalender für die Macworld
Konferenzen werden noch kurz vor der Veranstaltung
ausgebügelt. Die Botschaft soll klar sein: Es geht um
iMovies.

0 Kommentare zu diesem Artikel
875514