1450054

Sonora: Alternative zu iTunes

14.03.2012 | 07:10 Uhr |

Sonora ist nach Meinung der Entwickler der beste Weg, um auf dem Mac Musik zu hören. Der Musik-Player sei durchdacht, elegant und minimalistisch.

Mit einem eleganten Interface und innovativen Funktionen wollen die Entwickler von Sonora Mac-User zum Wechsel von iTunes auf ihren neuen Musikclient Sonora bringen. Im Gegensatz zur im OS X integrierten virtuellen Jukebox iTunes von Apple kostet Sonora allerdings extra: 8 Euro im Mac App Store . Auf der Homepage des Anbieters gibt es immerhin eine 14-tägige Demoversion. Sonora ist Album-orientiert und möchte so für einen besseren Überblick sorgen. Songs und Alben sollen sich damit leicht finden und arrangieren lassen. Außerdem lasse sich Sonora als Ergänzung zu iTunes oder aber auch als vollwertiger Musik-Player auf dem Mac nutzen. Die Applikation unterstützt unter anderem die Formate mp3, m4a, flac, ogg, wav, aiff, ape und synchronisiert sich beim Start automatisch mit iTunes. Dies ist auch deswegen wichtig, weil Sonora keinen eigenen Zugriff auf den iTunes-Store bietet. Dafür ist der Musikanbieter Last. fm mit dem eigenen Account in den Player integriert. Die Systemvoraussetzungen liegen bei OS X 10.7 und 64 Bit.

Info: Sonora

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450054