970374

Musikdownloads für langsame Handynetze

30.05.2007 | 11:15 Uhr |

Das amerikanische Unternehmen Beatnik hat eine Technologie entwickelt, mit der sich Musikstücke auf ein Zehntel der Größe einer MP3-Datei komprimieren lassen sollen. Das soll Musikdownloads auch in langsamen Handynetzen ermöglichen.

© Beatnik

Nach Informationen des IDG News Service bietet Beatnik seine Technologie derzeit verschiedenen Mobilfunkprovider und Herstellerfirmen an. Die Software von Beatnik soll wiederkehrende Elemente in Musiktiteln nur einmal abspeichern und so die Datenmenge erheblich reduzieren. Handyhersteller müssen dazu auf ihren Geräten den Mobile Music Player installieren, der das benutzte Dateiformat Mobile XMS abspielen kann.

Das System soll Musikdownloads auch in Schwellenländern wie Indien, China und lateinamerikanischen Staaten attraktiv machen und in GPRS-Netzen funktionieren. „Wir verdoppeln den Markt für Musikdienste“, sagte Jeremy Copp, Chief Sales Officer von Beatnik. Innerhalb der nächsten vier Wochen wolle man eine Partnerschaft mit einem Mobilfunkprovider abgeschlossen haben, so Copp.

Info: Beatnik

0 Kommentare zu diesem Artikel
970374