895884

Musikindustrie büßt 11,3 Prozent Umsatz ein

28.02.2003 | 10:16 Uhr |

M?NCHEN (COMPUTERWOCHE) - Vor allem wegen der weiten Verbreitung von Raubkopien sind die Einnahmen der deutschen Tonträgerbranche 2002 gegenüber dem Vorjahr um 11,3 Prozent auf 1,97 Milliarden Euro geschrumpft. Zu diesem bitteren Resultat kommt die deutsche Landesgruppe des internationalen Branchenverbands der Tonträgerhersteller (IFPI) und weist darauf hin, dass der Umsatz bereits im Vorjahr um 10,2 Prozent zurückgegangen war. weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
895884