890676

Musikindustrie klagt Technicolor an

08.04.2002 | 11:16 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-amerikanische Interessenvereinigung der großen Musiklabels RIAA (Recording Industry Association of America) hat einen Prozess gegen das kalifornische Unternehmen Technicolor angestrengt. Darin wird die Firma beschuldigt, vorsätzlich Raubkopien von Musik-CDs bekannter Künstler wie Celine Dion oder den Backstreet Boys hergestellt und vertrieben zu haben. Technicolor bietet seit knapp 90 Jahren Dienstleistungen rund um die Produktion von Filmen und Tonträgern an. Man könne die direkte Verbindung der Raubkopien zu den Produktionsstätten von Technicolor im kalifornischen Camarillo zurückverfolgen, hieß es bei der RIAA. Bereits vor einigen Jahren hatte es eine ähnliche Klage der Musikindustrie gegen das Unternehmen gegeben. (ajf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
890676