892012

Musikindustrie sabotiert Filesharing

01.07.2002 | 14:30 Uhr |

München/Macwelt- Nutzer von Filesharing-Diensten stellen nach dem Download aktueller MP3s immer öfter fest, das die erhaltene Datei leer ist oder nur eine sich wiederholende Endlosmelodie abspielt. Wie die Mercury News berichten, sind die Musikfirmen dazu übergangen, gefälschte MP3-Dateien bei den bekannten MP3-Tauschbörsen zu platzieren. Wie die Zeitung von Quellen aus der Plattenindustrie erfahren haben will, werden seit etwa drei Monaten planmäßig nach dem Veröffentlichen von neuen Titeln gefakete Titel auf die Server der Filesharer geladen. Genervte Nutzer sollen dadurch zum regulären Kauf angehalten werden. Der Filesharing-Dienst Morpheus plant dagegen einen neuen Benotungsservice um diese fehlerhaften MP3s schnell zu erkennen. sw

0 Kommentare zu diesem Artikel
892012