969220

Musiksoftware für freie Auswahl an Formaten

08.05.2007 | 17:11 Uhr |

Play ist weder die erste Open Source-Applikation ihrer Art, noch wird es die letzte sein: Sie spielt Musikdateien ab, verwaltet sie und bietet sich damit als Ergänzung oder sogar als Alternative zu iTunes an.

Zumindest dann, wenn der Anwender keinen iPod besitzt und keine DRM-geschützten Musikdateien im iTunes Store einkaufen möchte oder eingekauft hat - bei denen nämlich streikt auch Play. Dafür spielt die Software eine Reihe von Audioformaten ab, mit denen Apples Software ohne Plug-ins nichts zu tun haben möchte - sofern solche überhaupt zur Verfügung stehen. Unter anderem kommt sie neben AAC- und MP3-Dateien mit den Formaten FLAC, Ogg Vorbis, Musepack, WavPack und Monkey's Audio zurecht. Die Oberfläche erinnert in ihrem tabellarischen Aufbau an iTunes, die aktuellen Version 0.1 bietet allerdings kaum mehr als Standartfunktionen und noch die Entwickler konnten noch nicht all ihre Wünsche umsetzen. Bereits angenehm zu handhaben ist die Suchfunktion, mit der sich auch große Bibliotheken à la iTunes in Windeseile durchforsten lassen.

Die Tags einzelner und mehrerer Titel - auch in unterschiedlichen Formaten - lassen sich schnell und bequem bearbeiten. Die Applikation kann zudem die Wiedergabelautstärke automatisch anpassen und arbeitet mit der offiziellen Last.fm-Software zusammen. Sie erscheint unter GNU General Public-Lizenz, der kostenlose Download ist rund 3 Megabyte groß.

Info: Play

0 Kommentare zu diesem Artikel
969220