1456418

Mutmaßlicher NASA-Hacker festgenommen

14.07.2000 | 00:00 Uhr |

In den USA ist ein Hacker festgenommen worden,
der in das Computersystem der Raumfahrtbehörde NASA eingedrungen sein
soll. Der 20-jährige mit dem Hacker-Namen «rolex» sei in zwei Rechner
des Jet Propulsion Labors in Pasadena im Bundesstaat Kalifornien
eingebrochen, berichtete die «Los Angeles Times» am Donnerstag. Der
Mann wurde am Mittwoch in seinem Haus im Bundesstaat New York
festgenommen.

Der Hacker soll bei seinem Einbruch einen der NASA-Computer
benutzt haben, um über ihn einen Chat-Room zu organisieren, in dem
Hacker-Methoden diskutiert wurden. Die NASA habe den Vorfall so ernst
genommen, dass sie den Rechner abgeschaltet und außer Dienst genommen
habe.

Die Polizei wirft «rolex» weiter vor, über 76 000 Passwörter sowie
Kreditkartennummern gestohlen zu haben. Außerdem habe er in seinem
Chat-Room darüber gesprochen, den jährlichen Kinofilm-Wettbewerb des
Musiksenders MTV Movie Awards durch eine massenweise Anwahl der
Webseite zu manipulieren.

Anfang Juli war bereits bekannt geworden, dass die NASA 1997 Opfer
eines Hackerangriffs geworden war. Dabei wurde die Kommunikation mit
amerikanischen und russischen Astronauten in der Weltraumstation Mir
behindert worden.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
1456418